Image Hosted by ImageShack.us



  Startseite
  Archiv
  external Junk
  eyejunk
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   der held
   
   
   
   
   der joker
   die königin
   die künstlerin
   postsecret
   rebelart
   neave



Image Hosted by ImageShack.us


http://myblog.de/junkbell

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wiesenwind

Halt mich Wiesen wälzend fest
Ich will längst nicht mehr toben
Die Straßen sind im Sommer mit
Den Bettlaken verwoben /Reich, die Hand nicht mir
Ich breche sie galant und werde weinen
All die Schwärme sind aus Kissen
Kleiden wilder als sie scheinen
Reich die Hand nicht mir
Ich trete sie im letzten Rausch entzwei
Dann ziehen warme Nächte fluchend,
Knisternd dran vorbei
Und trotzdem: Freitag halt mich fest
Lass mich im Sommer wieder gehen
Ich weiß, die Schönen schlafen in den Wurzeln
Die wir immer übersehen

29.4.10 17:22


wir 
i m p l o d i e r e n
golden
und
r a s c h e l n
die
E r d o b e r f l ä c h e
entzwei



einiges haben wir gemeinsam.

21.4.10 22:55


Richten sie es so ein, dass der Sommer die Hälse gen Westen dreht

Die Überzeugung ließe sich auf links drehen und rein waschen, wollten wir nur weiter alles was uns tauglich und mutig macht von unseren viel zu dünnen Kleidern reiben.

So nicht.
20.4.10 14:08


marzec

Palmsonntag trägt die kalte Luft in deine Hände.

Sie sagen, es sei unangebracht die Bäume mit der eigenen Anständigkeit zu schmücken.

Ich sage, sie sollten es versuchen, mit einer dicken, triefenden Portion Heldentragik. 

 

Dann fängt Palmsonntag vielleicht an zu glühen.

31.3.10 15:46


apparently

 

 

 

If I had a world of my own, everything would be nonsense. Nothing would be what it is, because everything would be what it isn't. And contrary wise, what is, it wouldn't be. And what it wouldn't be, it would. You see?

10.3.10 18:04


 

einatmen.

8.3.10 23:42


produkte meiner rechten gehirnhälfte im sturm [der zeit], Kapitel 2 :

 

 

 

 

Wir bestachen jede Ideologie und jede Lehre mit unseren zarten Abschäumen. Wir waren ein Heldenpaar. Der Wahnsinn tarnte uns nur, im Innern litten wir jenen Weltschmerz, den nur Helden kennen.

 

1.3.10 23:16


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung